kopf_09_05

Sonstige Tickets

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:
- Kinder bis 5 Jahre (d.h. bis zum vollendeten 6. Lj.) werden kostenfrei befördert
- Jugendliche von 15 - 17 Jahren (d.h. ab dem vollendeten 15. Lj.) gelten tariflich als Erwachsene

Familienkarte
Für max. zwei Erwachsene und vier Kinder/Jugendliche
1 - 6 Personen. Gilt auch Wochenende. Hin- und Rückfahrt.

Die Familienkarte berechtigt ein oder zwei Erwachsene mit bis zu vier Kinder/Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr zu einer Hin- und Rückfahrt auf der gewählten Fahrstrecke. Die Familienkarte ist vor Antritt der ersten Fahrt mit der Unterschrift eines der erwachsenen Fahrtteilnehmer zu versehen und nicht weiter übertragbar. Sie gilt an dem Tag, an dem sie gelöst wird; am Samstag gültige Fahrausweise gelten auch am Sonntag (Rückfahrt).
In den Waben 299 Amberg, 279 Sulzbach-Rosenberg, 369 Schwandorf, 163 Weiden ist ein mehrmaliger Umstieg erlaubt.

Einzelfahrschein Kind
Bis zum vollendeten 15. Lebensjahr
1 Fahrt. 1 Per­son. Gültig ab Kauf.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr werden unentgeltlich befördert. Grundsätzliche Voraussetzung ist die Beförderung für Kinder unter 6 Jahren ist die Begleitung einer Aufsichtsperson. Kinder unter 6 Jahren werden auch in einer Gruppe unentgeltlich befördert.

Reisegruppen
Gruppenfahr­kar­te
Ab 10 Per­so­nen. 1 Fahrt.

Für jede Person der Reisegruppe wird der halbe Preis des Regelfahrscheins erhoben. Der ermäßigte Fahrpreis ist für mindestens 10 Personen zu zahlen. Zwei Kinder vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 15. Lebensjahr zählen tarifmäßig als eine Person. Bei Kinder-Reisegruppen zählen zwei Kinder vom vollendeten 6. Lebensjahr., bis zum vollendeten 15. Lebensjahr tarifmäßig als eine Person. Kinder-Reisegruppen unter 6 Jahre werden unentgeltlich befördert. Die Ermäßigung wird nur nach vorheriger Anmeldung gewährt und wenn die Reisegruppe mit den fahrplanmäßig eingesetzten Fahrzeugen befördert werden kann.

Fahrräder
Für die Reise mit dem Fahrrad
1 Fahrrad. 1 Tag.

Fahrräder werden nur auf bekannt gegebenen Linien befördert (beim Linienbetreiber nachfragen). Der Fahrgast hat das Fahrrad selbst unterzubringen und zu beaufsichtigen. Die Beförderung von Fahrrädern kann von einer vorherigen Anmeldung abhängig gemacht werden. Für die Beförderung ist ein Entgelt zu bezahlen (Stand 2017: 2,50 €). Die Beförderung von Elektrofahrrädern ist ausgeschlossen, sofern Gewicht und Abmessungen eine sichere Beförderung nicht möglich machen.